Bekanntschaften pnp

Insgesamt wendet es sich an Psychotherapeuten, Neurologen und Psychiater und wird darum auch PNP-Vertrag genannt.Es reiht sich als weiterer Baustein ein in die Parallelarchitektur, welche die größte Krankenkasse im Land neben dem kassenärztlichen System aufzieht.„Vor zehn Jahren war es noch nicht einmal die Hälfte.“ Auch die Kosten für Medikamente seien gestiegen.

Da ist es hohe Zeit, die Versorgung psychisch Erkrankter zu verbessern. Wer von seinem Hausarzt mit dem Verdacht auf eine Depression zum Psychotherapeuten geschickt wird, muss gut und gerne zwei Monate warten, bis er dort ein Diagnosegespräch führen kann.

Im Schnitt fünf Monate wartet ein Patient auf einen Psychotherapieplatz.

Juli können sich AOK-Versicherte in Baden-Württemberg einem neuen Versorgungssystem anschließen.

Psychisch Kranken sollen dann schneller einen Therapieplatz bekommen. Stuttgart - Die Einsicht setzt sich durch: psychische Störungen wie Depressionen oder Angststörungen werden zur neuen Volkskrankheit.

Mit Bayern und Hessen verzeichne Baden-Württemberg „bundesweit die höchsten Zuwachsraten bei psychischen Erkrankungen“, hat die AOK im Land festgestellt.

Bemerkungen